Bea Kusovszky im Interview

Bea, in letzter Zeit hast du Bilder gemalt, in denen die nackte Frauenfigur dem Betrachter mit dem Rücken zugewandt ist. Ist das eine Art Verweigerung, ihre Weiblichkeit zur Schau zu stellen, oder geht es dir darum, den Betrachter mehr in den Bildraum hineinzuführen? Ich male die Figuren realistisch, wodurch sie erkennbar werden, wenn ich ihnen ein Gesicht male. Ich wollte diesmal, dass es nicht so … Bea Kusovszky im Interview weiterlesen

Bea Kusovszky – Persönlich und unpersönlich

Meine Bilder sind meistens Selbstdarstellungen – mal in andere Rollen geschlüpft, mal in persönlichen Räumen oder Situationen inszeniert. In meiner Auffassung sind die Figur und der Hintergrund zwei getrennte Einheiten, die ich collagenartig zusammenfüge. In meinen neuesten Arbeiten wird der Innenraum durch den Außenraum ersetzt, der mich umgibt und dadurch ebenfalls zum persönlichen Kontext wird. Der Aufenthalt in Bremen ermöglicht mir den Austritt aus dem … Bea Kusovszky – Persönlich und unpersönlich weiterlesen