Die Tapete – Sie / Tapéta, 2. rész

Ich gehe zurück zu einer der Urfunktionen der Tapete (französisch tapis, aus dem Griechischen tapetion: Decke od. Teppich, ursprünglich textile Wandbekleidung) – Geschichten zu erzählen. Es geht einmal um ihn, und einmal um sie. Sie – sie ist abstrakt, keine konkrete Person. Ich gestalte sie aus Fetzen der Tapete, die ich von der Rückseite der crémefarbenen Tapete aus dem Flur der Wohnung teilweise ablösen konnte. … Die Tapete – Sie / Tapéta, 2. rész weiterlesen

Kapitel 8 / 8. fejezet

Ansage: Breitbeinig gespreiztes Platzieren der Fußsohlen direkt an der Scheibe. Vor der Brust verschränkte Arme. Halb offener Mund. Zuckende Lider. Nickerchen zur besten Sendezeit. Nebenan: Pappkartons und schwarze Tröge auf 90°C. Bis oben in die konstruierten Wipfel. Hier Zittern, da fallender Fussel. Die Stars? Niemand zu sehen. A bemondás: talpakat széles terpeszben közvetlenül az üvegfalra rakni. A mellkas előtt összefont karok. Félig nyitott száj. Remegő … Kapitel 8 / 8. fejezet weiterlesen

23.10.2016

Bin wieder hier. Hin und zurück – als Gast zu Hause. Ein gutes Stück Distanz, auch zwischen mir und meiner Selbstverständlichkeit. Die Wahrnehmung der eigenen temporären Präsenz verändert. Thema Reise auf Reisen. Die Arbeit als übergreifendes Moment gibt Halt. Und Sinn. Schützende Blase im irritierten Alltag. Viel ist passiert. Das Schliessen der Tageszeitung ein Schock. Was wäre das Tagesgeschehen ohne SZ? Ohne (vermeintliche) Teilhabe am … 23.10.2016 weiterlesen

Die Tapete – Er / Tapéta, 1. rész

Ich gehe zurück zu einer der Urfunktionen der Tapete (französisch tapis, aus dem Griechischen tapetion: Decke od. Teppich, ursprünglich textile Wandbekleidung) – Geschichten zu erzählen. Es geht einmal um ihn, und einmal um sie. Er – das ist mein Großvater UND zugleich mein Vater. Ich erinnere mich an die kühle, bürgerliche Wohnung in Buda, mit den vielen Büchern in dunklen Bücherregalen, mit den geschmackvoll gerahmten … Die Tapete – Er / Tapéta, 1. rész weiterlesen

Kapitel 7 / 7. fejezet

Überall sind sie. Zerstreuen sich, sammeln, trennen sich wieder. Bereit, sich bestens zu unterhalten. Sie sind da. Klein, groß, dick, dünn, in bester Laune. Mit zwei bis vier Augen spähen sie über jeden Winkel hinweg. Im Fokus: Kommunikation. Egal ob und was. Let’s share it! Alle sind Teil. — Mindenütt ott vannak. Szétszóródnak, gyülekeznek, újra szerteoszlanak. Készek rá, elmélyülten beszélgetni. Itt vannak. Kicsik, nagyok, kövérek, … Kapitel 7 / 7. fejezet weiterlesen

10.10.2016 / 2016. október 10.

Das Wort Gast bezeichnet heute einen zum Bleiben eingeladenen Besucher. Ebenso wie die mit ihm etymologisch verwandten Begriffe in anderen germanischen (gast, gasts, gestr, giest und jest), slawischen (gostĭ) und romanischen Sprachen (hostis, hospes) bedeutete es ursprünglich ‚Fremdling‘. Einerseits hatte man dem Fremden Gastrecht zu gewähren, andererseits konnte er in feindlicher Absicht nahen.         Ein Gast (Plural: Gäste) ist heute eine Person, … 10.10.2016 / 2016. október 10. weiterlesen

Kapitel 5 / 5. fejezet

Ganz leise schwebt er. Hell vor Dunkel. Von links nach rechts, von rechts nach links. Und hintenrum. Durch Kulisse, Seegras, Loch im Stein, am Boden entlang, auf Sand. Bis ans Ende.   Spiegelung, steil nach oben, zurück. Von links nach rechts. Leichte Kurve ins Seegras. Ab und an kommt ihm einer entgegen. Schwebt mit ihm. Leise. Auf die Schnelle. Trennt sich, dreht eigene Runden.   … Kapitel 5 / 5. fejezet weiterlesen

02.10.2016

Samstag. Das Magyar Állami Operaház feiert Seasonopening. Auf der abgesperrten Andrássy út stehen vor einer großen Bühne 200 weiße Campingstühle. Hinter der Bühne, hoheitsvoll und effektvoll beleuchtet, die Opernhausfront. Fast alle Stühle sind besetzt. Willkommensreden, Balettchoreografie mit Kontrabass, beeindruckende Werbefilme zum Saisonprogramm. Ein künstlerisch-medial aufbereiteter historischer Rückblick zur Entstehung des Opernhauses und die Videosimulation einer Videoprojektion (ein Beitrag der Kunstakademie) rahmen den Höhepunkt des Abends: … 02.10.2016 weiterlesen

Alapanyag / Material

A polgári ideológia egyik fontos eleme a reprezentáció. Az otthon, amely a család intim szférája, nem teljesen privát: a lakás az a tér, amely a lakóit a külvilág felé reprezentálja. Természetesen a család mint védett környezet kívülről sem hermetikusan elzárt: áthatják a politikai ideológiák, a társadalmi konvenciók és elvárások. Intim és nyitott, személyes és politikai – ez az, ami érdekel.   Az előszobában a falon … Alapanyag / Material weiterlesen

Kapitel 3 / 3. fejezet

Er sitzt und wartet. Nem. Er sitzt und ist. Sitzt auf dem Boden, im flachen Sand, auf der Wiese. Hockt auf Ast, Stein, Kunststoff und Linoleum. Hängt am Seil. Er liegt in der Sonne. Halb sitzend. Blickt zur Seite, geradeaus. Wirkt lässig und männlich – vermutlich auch wegen des Artikels. Der König der Tiere. Sein Schwanz klatscht beständig auf den sandigen Boden. Anheben, ausholen — … Kapitel 3 / 3. fejezet weiterlesen